Amateurfunkprüfung am 24. Oktober 2017 in Eschborn

Laura hat heute am 24. Oktober 2017 ihr Prüfung bei der BNetzA in Eschborn bestanden! Ganz herzlichen Glückwunsch für diese äußerst beachtenswerte Leistung!!!
Sie ist die jüngste Kursteilnehmerin, die wir je hatten und wir freuen uns schon jetzt die sehr junge YL mit ihrem neuen Call im Äther zu hören.

Das Bild zeigt Laura mit ihren Eltern (Verjy – DL9JJ, Laura – ex. DN6JJ, und Emil – DL8JJ) bei der Bundesnetzagentur in Eschborn. Wer jetzt glaubt, dass die genetische Prägung eine Rolle spielt hat, der hat vielleicht nicht ganz unrecht. Trotzdem, das Lernen findet im eigenen Kopf statt, in der Prüfung sitzt jeder ganz alleine vor dem Fragebogen und muss diesen beantworten. So manche (X)YL oder mancher OM hat größere Probleme die heutige Prüfung bei der BNetzA auf Anhieb zu bestehen; umso höher ist Lauras Leistung zu bewerten. Ihr Glücksbringer musste auch mit dabei sein. Das zeigt, dass sie trotz allem Lernen und Büffeln ein Kind geblieben ist … und das ist gut so und macht die Familie noch sympathischer!

Facebook Feeds


Facebook Feeds von DL0DPM

Viele Kids und Besucher waren es …

An unserem Kids Day, am 7. Januar 18, ging es in unserer Amateurfunkstation auf dem Dach des Museum für Kommunikation hoch her: Über 160 Besucher mit über 30 Kindern waren on-Air!
Unabhängig vom internationalen Kids Day, der diesmal einen Tag früher stattfand, hat sich inzwischen unsere Aktion wohl herumgesprochen … man muss ja nicht allem und jedem blindlings hinterher rennen, wenn man selbst attraktive Alleinstellungsmerkmale zu bieten hat!

Von den Kindern und Jugendlichen wurde mit viel Enthusiasmus auf der Frequenz des DARC Ortsverbandes F05 auf 2m gefunkt, das Morsediplom gemacht und das Ganze wurde anschließend noch mit einer Urkunde plus Foto besiegelt. Kurze Wartezeiten zwischen den Stationen wurde lächelnd von den Kleinen mit ein paar Gummibärchen kompensiert. Den (Groß-)Eltern wurde weltweiter Funkverkehr, z.B. mit dem Sahara-DX-Club in Algerien, auf unserem Großbildschirm demonstriert und die unterschiedlichen Ausbreitungsbedingungen der Kurz- und Ultrakurzwelle erläutert.

Herzlichen Dank an das Museum, das uns u.a. mit zusätzlicher Werbung unterstützt hat, und an das DL0DPM-Team vor Ort bzw. an den Heimstationen, ohne die der 5-Stunden-Ansturm nicht zu bewältigen gewesen wäre!!!

Vy 73 de Karl-Heinz, DC4PC
... See MoreSee Less

View on Facebook

Alle haben es geschafft.

Am 12. Dezember 2017 war es einmal wieder soweit: Der Tag der Wahrheit bei der Bundesnetzagentur in Eschborn, die Amateurfunkprüfung!
ALLE, wirklich ALLE haben es auf Anhieb geschafft – nicht nur unsere Kursteilnehmer, auch die anderen Kandidaten – und halten jetzt ihre Amateurfunklizenz in Händen.
Eine bemerkenswerte Ausnahme lt. Prüfer der BNetzA. Egal was die Kurse bewirkt haben, egal wie sie gestaltet wurden: Am Schluss sitzt der Prüfling ganz alleine vor dem Fragebogen und muss die Fragen ohne fremde Hilfe beantworten … und genau diese Leistung zählt! Großen Respekt und herzlichen Glückwunsch!!!

Das Weihnachtsgeschenk ist schon fast klar …

Wir hören uns im Äther (wenn das Rufzeichen und die Zulassung zum Amateurfunkdienst vorliegt) und sehen uns bei DL0DPM, die Amateurfunkstation im Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main, oder in unserem OV F05, jeweils auf der Website (s.u.) oder viel lieber persönlich!

Vy 73 de Karl-Heinz, DC4PC

PS: Wer Interesse an einem Amateurfunkintensivkurs hat, der kann gerne einmal bei uns vorbei kommen oder guckt sich einfach auf die Website amateurfunkausbildung.dl0dpm.de oder macht sich bei uns im OV f05.de schlau. Termine und Veranstaltungsorte sind dort genannt.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Fast ALLE, d.h. ALLE, bis auf endlich viele Ausnahmen.

Fast das gesamte Team war zugegen und freute sich am 2. Dezember über das erfolgreiche Jahr 2017. Neben dem Tagesgeschäft im Museum wurden fünf große Veranstaltungen erfolgreich mitgestaltet. Die genauen Besucherzahlen stehen noch aus, wir werden aber sicher über 4.500 für das Jahr 2017 liegen – sehr konservativ geschätzt. So „ganz nebenbei“ haben wir zusätzlich zwei Ausbildungskure für die Amateurfunkklassen A (im April) und E (im Oktober) gestemmt, bei denen alle anmeldeten Prüflinge ihre Zulassung von der Bundesnetzagentur beim ersten Anlauf erhalten haben. Bemerkenswert ist, dass die jüngste Teilnehmerin (10 Jahre) ihren Prüfungstermin schon einen Monat vor dem Termin des Klasse-E-Kurses erfolgreich absolvierte. Eine der jüngsten YL (Young Ladies) in Deutschland (siehe vorangegangenen Beitrag).
Die Jugend lernt viel schneller und anders … und ist dabei stark zielorientiert!

Für ein Team von ehrenamtlichen Enthusiasten eine wirklich beachtliche Leistung. An dieser Stelle herzlichen Dank für das außerordentliche Engagement eines jeden Einzelnen. Deshalb gab es eine kleine vorweihnachtliche Runde zum Abschluss unseres Veranstaltungsjahres.

Wir sehen uns bei DL0DPM, die Amateurfunkstation auf dem Dach des Museums für Kommunikation in Frankfurt am Main.

Vy 73 de Karl-Heinz, DC4PC
... See MoreSee Less

View on Facebook

Laura hat heute am 24. Oktober 2017 ihr Prüfung bei der BNetzA in Eschborn bestanden! Ganz herzlichen Glückwunsch für diese äußerst beachtenswerte Leistung!!!
Sie ist die jüngste Kursteilnehmerin, die wir je hatten und wir freuen uns schon jetzt die sehr junge YL mit ihrem neuen Call im Äther zu hören.
Das Bild zeigt Laura mit ihren Eltern (Verjy - DL9JJ, Laura - ex. DN6JJ, und Emil – DL8JJ) bei der Bundesnetzagentur in Eschborn. Wer jetzt glaubt, dass die genetische Prägung eine Rolle spielt hat, der hat vielleicht nicht ganz unrecht. Trotzdem, das Lernen findet im eigenen Kopf statt, in der Prüfung sitzt jeder ganz alleine vor dem Fragebogen und muss diesen beantworten. So manche (X)YL oder mancher OM hat größere Probleme die heutige Prüfung bei der BNetzA auf Anhieb zu bestehen; umso höher ist Lauras Leistung zu bewerten. Ihr Glücksbringer musste auch mit dabei sein. Das zeigt, dass sie trotz allem Lernen und Büffeln ein Kind geblieben ist … und das ist gut so und macht die Familie noch sympathischer!

Vy 73 de Karl-Heinz, DC4PC
... See MoreSee Less

View on Facebook

Facebook Feeds vom Deutschen Amateur Radio Club (DARC)

IARU HF Championship
DA0HQ ist Vizeweltmeister 2017

Der amerikanische Amateurfunkverband ARRL hat die Ergebnisse der Weltmeisterschaft auf den Kurzwellenfrequenzen (IARU HF Championship) veröffentlicht. Das deutsche DA0HQ-Team erreichte über 18,5 Millionen Punkte und wurde damit 2. hinter dem spanischen Team EF4HQ mit 19,6 Millionen Punkten. Den 3. Platz erreichte das französiche Team TM0HQ mit 17,9 Millionen Punkten.

Dank einer geringere Fehlerquote könnte DA0HQ noch am TM0HQ-Team vorbeiziehen, welches nach den eingereichten Ergebnissen auf Platz 2 lag. Teamleader Björn Bieske, DL5ANT, dankte allen Mitstreitern sowie allen YLs und OMs, die DA0HQ unterstützt und angerufen haben.

Hier noch eine Erinnerung: Wer seine Lowpower- bzw QRP-Meldung für den DA0HQ-Sprintwettbewerb noch nicht eingetragen hat, sollte dies umgehend auf der Webseite www.da0hq.de tun, sodass die Wertung finalisiert werden kann.

Das Bild zeigt das DA0HQ-Team am Standort Ilmenau.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Der WRTC 2018 e.V. stiftet für das Jahr 2018 das VOTA-Diplom. Es stellt die Volunteers (freiwillige Helfer) in den Mittelpunkt. Sie machen die Funkweltmeisterschaft in Deutschland erst möglich. Volunteers bauen Antennen und Zelte auf, betreuen die Wettkampfstätten und Teilnehmer oder arbeiten im Tagungsbüro. Weitere Infos auch unter www.darc.de ... See MoreSee Less

View on Facebook

Prüf- und Messdienst der Bundesnetzagentur
Rund 5200 Funkstörungen im Jahr 2017

Laut einer Pressemitteilung der Bundesnetzagentur hat der Prüf- und Messdienst der Behörde im Jahr 2017 in rund 5200 Fällen Funkstörungen und elektromagnetische Unverträglichkeiten vor Ort ermittelt und beseitigt. Knapp 800 Störungen betrafen sicherheitsrelevante Bereiche wie den Flugfunk, den Funkverkehr von Rettungsdiensten, Feuerwehr und Polizei und den Bahnfunk.

„Der Prüf- und Messdienst leistet einen wichtigen Beitrag zum Verbraucherschutz und sorgt für eine effiziente und störungsfreie Nutzung des Frequenzspektrums“, erklärte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. „Umso mehr freuen wir uns, dass die Verbraucher unser Angebot auch weiterhin kostenfrei nutzen können, wenn die Störung unverschuldet verursacht wurde.“

Aufgaben des Prüf- und Messdienstes der Bundesnetzagentur

Neben der Funkstörungsbearbeitung kontrolliert der Prüf- und Messdienst zum Beispiel Frequenznutzungen, die Umsetzung von Versorgungsverpflichtungen im Mobilfunk und die Einhaltung von Grenzwerten der elektromagnetischen Umweltverträglichkeit.

Außerdem stellt der Prüf- und Messdienst bei Großveranstaltungen, zum Beispiel beim Tour de France-Auftakt in Düsseldorf oder bei der UN-Klimaschutzkonferenz in Bonn sicher, dass Frequenzen störungsfrei für die unterschiedlichsten Funkanwendungen genutzt werden können.

Der Prüf- und Messdienst der Bundesnetzagentur ist an 19 Standorten im Bundesgebiet vertreten.

Funkamateure, die eine Störung melden wollen, können sich an die Funkstörungsannahme der Bundesnetzagentur wenden. Diese ist rund um die Uhr unter der Rufnummer (04821) 89 55 55 oder per E-Mail unter funkstoerung(at)bnetza.de erreichbar. Bitte beachten Sie, bei der Absendung der Störungsmeldung immer die DARC-E-Mail-Adresse darc(at)darc.de mit auf CC zu setzen. Ist der DARC eingebunden, kann er auch bei Bearbeitungsstillstand auf die BNetzA einwirken oder bei schwerwiegenden Fällen, die die Interessen aller Funkamateure betreffen, ggf. mit einem Fachanwalt gerichtlich vorgehen. Auch wenn Geräte wegen ihrer mangelhaften elektromagnetischen Immunität in der elektromagnetischen Umgebung einer Amateurfunkstelle auffällig werden, sind diese Vorkommnisse der Geschäftsstelle zur Kenntnis zu geben. Nur eine komplette Übersicht aller an die BNetzA gemeldeten elektromagnetischen Störungen und Unverträglichkeiten hilft uns bei der weiteren Lobbyarbeit.

Weitere Informationen zu Funkstörungen sind unter www.bundesnetzagentur.de/funkstoerungen veröffentlicht.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Deutschland-Rundspruch 2/2018, 2. KW ist erschienen

Den vollständigen Text des Deutschland-Rundspruch sowie die entsprechende PDF- und MP3-Datei finden Sie nach dem Login auf der DARC-Webseite unter:
www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/dlrs-details/news/deutschland-rundspruch-22018-2-kw/
... See MoreSee Less

View on Facebook

Die neue Website is feddisch

„Gonz feddisch?“ würde der Hesse fragen. Hoffentlich nicht! Websites und Blogs, an denen nichts geändert wird, sind überflüssig. Das wollen wir, die Funkamateure von DL0DPM, der Amateurfunkstation auf dem Dach des Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main, ganz bestimmt nicht!

Viel Spaß beim Stöbern!