Die Prüfung

Keine unüberwindbare Hürde: Die Prüfung.
Die Prüfungen finden bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) statt,  z.B. in Eschborn bei Frankfurt am Main. Wir stimmen gemeinsam den Termin ab. Wir begleiten unsere Kursteilnehmer auch in der Zeit vom Seminarende bis zum Prüfungstermin. Ggf. sind wir bei der Prüfung vor Ort zur moralischen Unterstützung.
Alle Details zur Amateurfunkprüfung finden sich auf der Internetseite der Bundesnetzagentur (nach „BNetzA Amateurfunk“ suchen) oder die Rubrik „Weitere Informationen und Links“ lesen …


Technik
Geprüft werden grundlegende Kenntnisse aus dem Bereich der Elektrotechnik. Darüber hinaus nehmen die funkspezifischen Themen der Hochfrequenztechnik, Entstörung, elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV), Antennentechnik etc. ein weites Feld ein. Es gilt: Ein gutes Grundlagenwissen ist in jedem Fall der Schlüssel zum Erfolg!


Betriebstechnik
Betriebliche Abkürzungen (Q-Schlüssel, Länder-Codes etc.), wie ein Funkgespräch abgewickelt wird, welche Themen Inhalte eines Funkgesprächs sind und jede Menge praxisnahe Inhalte sind Gegenstand dieser Prüfungseinheit.


Vorschriften
In dieser Prüfung wird das Wissen um die gesetzlichen Vorschriften und Rahmenregelungen (was darf ich und was darf ich nicht?) examiniert. Dieser Bereich darf nicht unterschätzt werden, das Lernen (oder Pauken) darf nicht in der letzten Sekunde erfolgen …

 

 

 

Auf der nächsten Seite weiter lesen