Amateurfunk verbindet … nicht nur in Zeiten der Corona-Pandemie

Alljährlich richten die Funkamateure des Ortsverbandes Seligenstadt im Deutschen Amateur Radio Club (DARC) und des ehrenamtliches Teams der Amateurfunkstation im Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main einen sehr erfolgreichen kompakten Kurs aus: Ziel ist das international gültige Amateurfunkzeugnis. Seit über einhundert Jahren ist der Amateurfunk ein einfaches und allgegenwärtiges Mittel für die unpolitische Kommunikation und Völkerverständigung, das nicht von kommerziellen Infrastrukturen abhängig ist.

In den vergangenen Jahren fanden die Kurse im Vereinsdomizil der Seligenstädter Funkamateure, dem Steinheimer Torturm (erbaut 1601-1603), statt. Längere Versammlungen mit über zwanzig Teilnehmern sind aber derzeit aufgrund der Corona-Pandemie schwierig oder überhaupt nicht möglich. Je nach Ausprägung der Pandemie werden sie sinnvollerweise vom Gesetzgeber schlichtweg untersagt. Was also tun, wenn sich viele Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik für unseren Kurs interessieren?

Ein Blick in die Vergangenheit offenbart einige damalige Zukunftsvisionen, die heute zum Alltag gehören. So sind in Großmutters Karton mit Sammelalben der Margarinefirma “Wagners Echte” aus dem Jahr 1930 zwei sehr nette Sammelbilder zu finden: Zum einen “Der kleine Hans erfindet das Fernsehen”, was mich damals als kleiner Bub, Jahrgang 1955, total fasziniert hat, und zum anderen “Drahtloses Privattelefon und Fernsehen”, was wir damals als absolute Spinnerei abgetan hatten.

Die Zeiten ändern sich, wir und die Technik entwickeln uns weiter, Visionen werden wahr. Die “Spinnerei” von gestern ist heute Wirklichkeit. Für viele Unternehmen, Firmen und Privatleute gehört das “drahtlose Privattelefon und -fernsehen” inzwischen zum Alltag und Video-Konferenzen können extrem kostengünstig sogar von jedem Mobiltelefon aus durchgeführt werden.

Warum also unseren Amateurfunkkurs nicht online per Video-Konferenz ausrichten? Die Rücksprache mit den potentiellen Teilnehmern ergab eine große Zustimmung.

So sparten die Teilnehmer sich nicht nur Reiseaufwendungen (schade, Seligenstadt ist auf jeden Fall eine Reise wert) und wir konnten auch unseren Stundenplan an deren aktuelle Anforderungen anpassen. Glücklicherweise hatte das gesamte Ausbilder-Team bereits Erfahrungen mit diesen modernen Medien aus ihrem beruflichen Umfeld. So war das ursprüngliche Konzept eines Präsenzkurses (fünf Tage Vollzeitprogramm) schnell auf ein Online-Video-Kurs (neun Tage Teilzeitprogramm) umgestellt. Diese Verlängerung war unabdingbar, da die Aufmerksamkeitsspanne bei Video-Kursen wesentlich kürzer ist als bei Präsenzveranstaltungen. Das wird jeder Lehrer gerne bestätigen, der eine Klasse im Home-Schooling unterrichtet hat.

In der Zeit vom 12.-18. Oktober 2020 fand der Online-Kompaktkurs mit bis zu 14 Teilnehmern aus ganz Deutschland statt. Aus Datenschutzgründen wurden keine Aufnahmen des Kurses archiviert. Die Rückmeldungen der Teilnehmer bestätigten die Tragfähigkeit unseres Konzeptes. Die wurde zudem durch die Tatsache bestätigt, dass, ohne unsere Repetitorien abzuwarten, schon zwei Teilnehmer aus dem Stuttgarter Raum ihre Prüfung erfolgreich bei der Bundesnetzagentur bestanden haben. Wir sind absolut sicher, dass sich diese Zahl noch weiter erhöhen wird, wenn die Corona-bedingten Schließungen der Prüfungen aufgehoben werden können. Vielleicht gibt es ja dann noch die Gelegenheit, Weihnachten unter einem kleinen “Antennenbaum” zu feiern …

So gerne wir unsere Kurse im Steinheimer Torturm durchführen, so sehr ist ein Online-Kurs gerade angesichts der gegenwärtigen Pandemie eine wirkliche Alternative – auch wenn uns allen der “Stallgeruch” doch sehr fehlt. Der persönliche Kontakt ist bei einer Ausbildung in Form einer Video-Konferenz kaum zu ersetzen, sonst bräuchten wir ja auch keine Schulen mit Präsenzunterricht!

Amateurfunk ist in seinen verschiedenen technischen Ausprägungen ein technisch hochinteressantes, internationales Kommunikationsmedium und Hobby, frei von kommerzieller Infrastruktur, und bereits lange vor der Smartphone-Ära ein besonderes Paradebeispiel für “Physical Distancing, but no Social Distancing!”, also frei übersetzt für “Räumlich getrennt aber sozial beieinander!”. Dennoch freuen wir uns schon jetzt auf unseren nächsten Kurs im Herbst 2021, der hoffentlich wieder im Steinheimer Torturm als Präsenzveranstaltung stattfinden kann. Sollte das wegen der Pandemie so nicht möglich sein, haben wir eine effiziente Alternative. Interesse oder Rückfragen? Mehr Informationen gibt es im Internet unter HTTPS://AFU-AUSBILDUNG.DL0DPM.DE Unsere Ansprechpartner sind per Mail unter DL8PA@DARC.DE und DL0DPM@DARC.DE fast immer erreichbar. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!
Mehr Informationen über den Ortsverband Seligenstadt im DARC gibts im Internet.

Bildnachweise:
Echte Wagner – Album 3, Serie 11, Technik, 1930 – Der kleine Hans erfindet das Fernsehen
Echte Wagner – Album 3, Serie 12, Zukunftsfantasien, 1930 – Drahtloses Privattelefon und Fernsehen